unterseite-3.jpg

Umfängliches Buch über die Geschichte von Althof


Kapeele Althof

Anlass: 850 Jahre Gründung des Klosters Doberan im heutigen Althof

4.000 historische Aktenseiten aus 193 Einzelakten ausgewertet – viele neue Erkenntnisse

534 überwiegend bislang unveröffentlichte Abbildungen


Autor: Münsterkustos Martin Heider, Bad Doberan

Titel: „Die Geschichte von Althof – Von der Gründung des Klosters Doberan bis in die Gegenwart“.

Umfang: 328 Seiten, 534 überwiegend bislang unveröffentlichte Abbildungen.

Laut Überlieferung wurden Zisterziensermönche im Jahr 1171 vom Kloster Amelungsborn ausgesandt, um im heutigen Doberaner Stadtteil Althof das Kloster Doberan zu beziehen. Das Jubiläum der 850-jährigen Wiederkehr der Klostergründung war Anlass für eine intensive Auseinandersetzung mit deren Historie. Althof, wie der Ort erst später genannt wurde, stand bereits im späten Mittelalter, in der Frühen Neuzeit und erneut verstärkt seit dem frühen 19. Jahrhundert im Fokus historischen Interesses. Davon zeugen eine Reihe von Schriften.

Eine tiefgehende Gesamtdarstellung der Historie Althofs vom Mittelalter bis in die Gegenwart, die auch den Pachthof samt Gebäudebestand sowie Ziegelei, Erbpachtmühle und weitere Aspekte berücksichtigt, liegt mit diesem Band erstmals vor. Schwerpunkt dieser Arbeit ist die erste systematische Auswertung historischer Handschriften und weiterer Quellen von der Zeit der Klosterauflösung in der Mitte des 16. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Dafür wurden rund 4.000 Seiten Archivgut gesichtet und ausgewertet.

Die Akten bieten auch Einblicke in die Produktionsweise und Abläufe im Ziegelei- und Mühlenwesen sowie in die Landwirtschaft und das gesellschaftliche Leben seit der frühen Neuzeit bis über die frühindustrielle Zeit hinaus.

Das Buch bietet zudem eine einmalige Sammlung von 534 überwiegend bislang unveröffentlichten Abbildungen aus Archiven und Privatbeständen: Pläne, Grundrisse, Schnitte, Postkarten und Fotografien.

Dankenswerterweise haben die Stadt Bad Doberan, die Stiftung der OstseeSparkasse Rostock und der Landkreis Rostock den Druck großzügig gefördert, wodurch das umfängliche Werk qualitativ hochwertig gestaltet und gedruckt werden konnte und zu einem erschwinglichen Preis angeboten werden kann.

Preis 29,95 Euro. Erhältlich an der Münsterkasse sowie in unserem Shop und über den Buchhandel.

 

 


Notice: Trying to access array offset on value of type null in /html/joomla/components/com_osgallery/helpers/osGalleryHelperSite.php on line 44

 

 

Aus dem Inhalt

Bis zur Klostergründung | Die Gründung und die frühen Jahre des Klosters Dobberan im heutigen Althof | Die Grangie des Klosters Doberan bis zur Klosterauflösung | Der Altenhof als Wirtschaftshof des Domanialamtes Doberan | Der Dreißigjährige Krieg | Die Regierungszeit Friedrich Franz I. von Mecklenburg-Schwerin | Die Wiederherstellungsarbeiten an der Kapelle | Der Gebäudebestand samt Ausstattung über die Jahrhunderte | Althof seit dem Ende der Monarchie | 1933 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs | In der sowjetischen Besatzungszone | In der Deutschen Demokratischen Republik | Seit der friedlichen Revolution.

Weitere Hintergrund-/Zusatzinformationen über das Buch

  • Geschichte Althofs chronologisch vom Mittelalter bis in die Gegenwart
  • wissenschaftliche Arbeit, verständlich für interessierte Laien
  • Die Innenseiten des Einbands enthalten vier Karten von Althof samt einer Legende mit 80 Standorten. Die Orientierungsnummern aus diesen Plänen ziehen sich durch den gesamten Haupttext und die Bildunterschriften; so dass eine einfache Orientierung im gesamten Buch möglich ist. So hat die Kapelle die Nr. 1, das ehem. Pächterwohnhaus Nr. 5, die ehem. Wassermühle Nr. 33 und die Ziegelei Nr. 35.
  • mehr als 4.000 Aktenseiten aus 193 Einzelakten und weiteres Archivgut ausgewertet
  • umfänglichste Akte aus dem 18. Jh. hatte dabei einen Seitenumfang von rund 350 Seiten
  • die Auswertung der Akten brachte viele neue Erkenntnisse
  • zudem wurden 129 Publikationen, mitunter wenig bekannte Bücher, viele aus dem 18. u. 19. Jahrhundert, verwendet
  • 774 Fußnoten als Endnoten zum detaillierten Nachweis der Aktensignaturen und der Literaturquellen im Anhang
  • Glossar mit 132 Erläuterungen zumeist wenig oder nicht mehr bekannter historischer Begriffe im Anhang
  • ein Ergebnis der intensiven Aktenrecherche ist die Zusammenstellung einer Liste der Pächter, Müller und Ziegeler in Althof
  • Insgesamt haben 12 Institutionen und 39 Personen das Werk im engeren Sinne durch Zuarbeit von Bildmaterial bzw. Informationen unterstützt
  • qualitativ hochwertige Umsetzung und Gestaltung des Materials durch den Imhof-Verlag, der zu den erstklassigen Kunstverlagen in Deutschland zählt. (Mediengestalterin: Meike Krombholz). Dort wurden bereits die Bände Gerhard Weilandt, Kaja von Cossart (Hrsg.) „Die Ausstattung des Doberaner Münsters“ (2018) und Martin Heider, Christian Kayser (Hrsg.) „Das Doberaner Münster – Bau, Geschichte, Kontext“ (2020) herausgegeben. Nun sind alle drei Bände an der Münsterkasse erhältlich.
 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.