09-Mittelalterliche-Reste-Nordseitenschiff.jpg

850 Jahre Althof - Fotos für Althofbuch gesucht


kindermünsterführer

Foto: Kapelle Althof am 14. Februar 2021 (Martin Heider)

2021 wird das Jubiläum "850 Jahre Gründung des Zisterzienserklosters Doberan in Althof" begangen, das auch als Ortsgründungsjubiläum gefeiert wird.

Es ist der Anlass für eine intensive Auseinandersetzung mit der Althof-Historie. Eine eingehende Gesamtdarstellung Althofs vom Mittelalter bis in die Gegenwart, die auch den Pachthof samt Gebäudebestand sowie Ziegelei, Erbpachtmühle und viele weitere Aspekte berücksichtigt, entsteht derzeit.

Das Buch „850 Jahre Althof – Von der Gründung des Klosters Doberan bis in die Gegenwart“ wird, neben vielen neuen Erkenntnissen aus den Archivalien, zahlreiche unveröffentlichte Pläne und Fotos enthalten. Sicher schlummert auch noch interessantes Material in privaten Fotoalben oder Sammlungen.

Ende Februar ist Redaktionsschluss für das Buch. Die Althof-Fotos werden möglichst zeitnah, soweit nicht digital vorhanden, zur kurzzeitigen Ausleihe zum Scannen an die Münsterverwaltung erbeten:

Martin Heider, Klosterstraße 2, 18209 Bad Doberan, Tel. 038203-779590, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Region Bad Doberan werden sie auch gerne beim Leihgeber abgeholt. Die Fotografen bzw. Leihgeber werden im Buch genannt.

Martin Heider

 

 

Kapelle, Pachthof, Scheunen, Katen, Mühle, Ziegelei


kindermünsterführer

 

In Althof zeugt noch manches vom früheren Gebäudebestand.

Außer der Kapelle, die von der Mitte des 16. Jahrhunderts bis 1822 Backhaus war und der sogenannten Klosterscheune, sollen im Buch auch Gebäude und Anlagen dargestellt werden, die nicht mehr bestehen bzw. heute völlig anders genutzt sind.

So war das ehemalige Pächterwohnhaus/sogenannte Gutshaus von 1948 bis 1951 Grundschule und Wohnhaus zweier Neubauern. Vielleicht hat jemand Bilder aus der Schul- bzw. späteren Nutzungszeit. Das neue Backhaus von um 1822 steht weiterhin leer, der Milchkeller und das Schweinehaus (um 1864 erbaut) waren bereits 1980 nicht mehr vorhanden.

Vom großen Viehhaus, 1953 als Bau noch vollständig vorhanden, besteht heute nur ein stark überformtes ca. westliches Drittel (Foto 2). Die ehemalige Heuscheune (um 1851), der Wagenschauer (um 1865), der Pferdestall (um 1830) sind heute zumeist Wohnhäuser. Ein großer Schafstall nahe der Klosterscheune brannte um 1932 ab, der Maschinenschuppenneubau von 1932 wurde um 1996 abgerissen, die große Feldscheune östlich außerhalb des Pachthofs gelegen, brannte 1993 nieder.

kindermünsterführer

 

Verschiedene Katen des Pachthofs blieben baulich überformt erhalten. Außer diesen Gebäuden, die ehemals zum Pachthof gehörten, sind auch Bilder vom Bahnhofsgelände, dem „Industriegelände“ nördlich vom Bahnhof (ab 1942 Barackenlager der Heinkel-Flugzeugwerke, ab 1949 VEAB-Getreidelager, ab 1952 LPG-Gelände), der ehemaligen Wassermühle und der ehemaligen Ziegelei von Interesse.

Gesucht werden Fotos der verlorengegangenen und der vorhandenen Gebäude, auch solche, die von der ehemaligen Nutzung zeugen.

M.H.


Foto 1: Ehem. Pachthof mit Ruine der sog. Klosterscheune und Pächterwohnhaus (Manfred Sander - Einhusen)
Foto 2: Ehem. Viehhaus am 14. Februar 2021 (Martin Heider - Bad Doberan)

 

 

850 Jahre Gründung des Klosters - Veranstaltungen


kindermünsterführer

Ruine der sog. Klosterscheune am 14. Februar 2021 (Martin Heider)

Der Überlieferung nach zogen die Mönche aus dem Kloster Amelungsborn am 1. März 1171 im heutigen Althof ein. Hintergrundinformationen zur Zeit der Klostergründung folgen im nächsten Newsletter. Im Rahmen des Klosterjubiläums laden wir zu folgenden Veranstaltungen ein:

1. März 2021, 18 Uhr - Abendandacht in der Kapelle Althof

2. Mai 2021, 14 Uhr - Ökomenischer Festgottesdienst in Althof mit Bischof Tilmann Jeremias

 

Einige Eckdaten für weitere geplante Veranstaltungen, zu denen pandemiebedingt noch keine verbindlichen Aussagen möglich sind:

1. Mai 2021 -Beginn des Festwochenendes mit Handwerkermarkt, Musik in bzw. an der Ruine der sog. Klosterscheune

17.-19. September 2021 Doberaner Klostertage

17. September - Konzert

18. September - Vorträge, Führungen

19. September - 9.30 Uhr Festgottesdienst im Doberaner Münster

 

 

7-Stationen-Reise durch das Klostergelände


LuebeckerKreuz DetailSchaf

Weil in diesen Tagen viele Familien keine Urlaubsreisen antreten können, haben Pfadfinder*innen und Mitarbeitende der Kirchengemeinde eine GEDANKEN-REISE erstellt.


Auf dem Doberaner Klostergelände kann man nun an sieben Stationen/Inseln ein ganz besonderes Land und seine Kultur kennenlernen.

Es geht um den faszinierenden Inselstaat Vanuatu.

Mit einem Tourplan, der über folgenden QR-Code, die Homepage der Kirchengemeinde und ausgedruckt an der Münsterkasse erhältlich ist, kann die Reise am Südtor vom Wallbach aus starten.

Am Schluss wartet eine kleine Belohnung auf die Reisenden.


Viel Vergnügen wünscht die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Bad Doberan.

 

 

Gottesdienste und Andachten im Februar 2021


LuebeckerKreuz DetailSchaf

Foto: Glocke von 1301

Sonntags 9.30 Uhr

Gottesdienst im Münster

Mittwochs 12:00 Uhr

Mittagsgebet im Münster

Donnerstags 18 Uhr (beginnend am 18.2.)

Ökumenische Passionsandacht

Freitags 13:30 Uhr

Klima-Andacht im Münster


Für diese Veranstaltungen gilt die Beachtung entsprechender Hygienemaßnahmen.

Das Münster ist unbeheizt.

 

 

Wöchentliche ökumenische Passionsandachten


LuebeckerKreuz DetailSchaf

Die Münstergemeinde und die anderen christlichen Gemeinden in Bad Doberan laden in der Passionszeit zu sieben besonderen Andachten immer donnerstags 18 Uhr ins Münster ein.


Jeweils am Donnerstag um 18:00 Uhr, beginnend am 18.2.2021 bis 1. April 2021, finden diese mit Musik gerahmten Gebete statt. Inhaltlicher Zusammenhang in diesen Andachten sind die Kreuzwegstationen Jesu, seine Schritte durch das Leiden bis zu seiner Kreuzigung.

Bis zum Abschluss dieser Andachtsreihe am Gründonnerstag besteht auf diese Weise die Möglichkeit, einen gemeinsamen Weg zu gehen und dabei auch das Leid unserer Zeit besonders in den Blick und ins Gebet zu nehmen

Auch die Einladungen zum Mittagsgebet (mittwochs, 12:00), zur Klimaandacht (freitags 13:30) und zum sonntäglichen Morgengebet (sonntags 9:30) bleiben weiterhin bestehen.


Pastor Albrecht Jax

 

 

"850 Jahre: Althof kommt ganz groß raus"


kindermünsterführer

Die OSTSEE-ZEITUNG berichtete: Doberaner Ortsteil Althof feiert im Jahr 2021 die Gründung des Klosters Doberan.

Von Lennart Plottke

Althof. 2021 feiert der kleine Doberaner Ortsteil Althof ein ganz besonderes Jubiläum. „Wir wollen uns gezielt mit der 850-jährigen Geschichte dieses Ortes auseinandersetzen“, erklärt Martin Heider, Mitglied einer Redaktionsgruppe „Althof Historie“. Gemeinsam mit dem Kustos des Doberaner Münsters engagieren sich hier auch Christel und Joachim Frenkel vom Verein Althof e.V., Antje Benesch vom Klosterverein, Lisa Riess, Leiterin des Stadt- und Bädermuseums sowie Stadtarchiv-Leiterin Andrea Gläwe. „Diese Aufmerksamkeit hat Althof ohne Frage verdient“, ist Heider überzeugt. Bislang habe die Ortschaft meist nur im Kontext mit Bad Doberan oder der Kloster-Gründung eine Rolle gespielt: „Das wollen wir ändern – zum 850-jährigen Jubiläum soll es deshalb eine eigene Publikation geben.“

Ziel sei es, eine Chronik zu erstellen, die im Jahr 1171 beginnt, erklärt Joachim Frenkel. Dabei sollen vor allem Althöfer, aber auch alle anderen Bad Doberaner aktiv mit eingebunden werden, macht Martin Heider deutlich. „Wir rufen dazu auf, in privaten Archiven nach Foto-Schätzen zu stöbern – der Schwerpunkt sollte dabei auf Gebäuden liegen.“ Ob Klosterscheune mit und ohne Dach, die mehrfach umgestaltete Kapelle oder zeitlich veränderte Ortskarten – „wir suchen wertvolle Aufnahmen, die Althofs Entwicklung in den vergangenen Jahrhunderten widerspiegeln“. Auch frühere Beiträge aus der Ostsee-Zeitung wären hilfreich, erklärt Heider: „Am besten originale Artikel mit passenden Fotos – das können auch Leihgaben sein.“

Fortsetzung im nächsten Beitrag >

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.