• Hochaltar Ältester Flügelaltar der Kunstgeschichte
17.12.2005

Münsteruhr zugunsten der Restaurierung des Wappenfensters im Münster

Im Bad Doberaner Münster gibt es seit Anfang Mai eine ganz besondere Armbanduhr mit dem Motiv der Backsteinbasilika. Im Zifferblatt dieser Uhren sind kleine, historische Originalstückchen Münstergestein eingelassen. Der typische am Münster verwendete Backstein wurde in der ersten Bauphase um das Jahr 1300 verbaut.

Der Reinerlös in Höhe von 15 Euro von jeder Münsteruhr, die zum Preis von 46 Euro verkauft wird, dient der Unterstützung der Erhaltung der ehemaligen Klosterkirche.

Der Zeitmesser ist nach wie vor sehr gefragt. Es konnten bereits mehr als 400 Uhren zugunsten der Restaurierung verkauft werden. Der Erlös kommt der derzeitigen Restaurierung eines fast 20 Meter hohen Fensters im nördlichen Querhaus des Münsters zugute. Dieses stammt aus dem Jahr 1852, wurde von Ernst Gillmeister hergestellt und enthält Wappen aus großherzoglicher Zeit.

Am 8. Dezember erfolgte eine Lieferung 50 weiterer Uhren. Somit ist der besondere Zeitmesser in der Vorweihnachtszeit ohne Vorbestellung täglich von 10-16 Uhr, Sonn- und Feiertags von 11-16 Uhr im Münster erhältlich.

Die Restaurierung des Fensters kann auch durch den Erwerb eines Stockschirms mit dem Motiv des Chorgewölbes der ehemaligen Klosterkirche unterstützt werden. Gestaltung und Fertigung des Schirms geht auf die Initiative der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zurück und erfolgt in Zusammenarbeit mit der Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Doberan.