unterseite-1.jpg

Kapelle, Pachthof, Scheunen, Katen, Mühle, Ziegelei


kindermünsterführer

 

In Althof zeugt noch manches vom früheren Gebäudebestand.

Außer der Kapelle, die von der Mitte des 16. Jahrhunderts bis 1822 Backhaus war und der sogenannten Klosterscheune, sollen im Buch auch Gebäude und Anlagen dargestellt werden, die nicht mehr bestehen bzw. heute völlig anders genutzt sind.

So war das ehemalige Pächterwohnhaus/sogenannte Gutshaus von 1948 bis 1951 Grundschule und Wohnhaus zweier Neubauern. Vielleicht hat jemand Bilder aus der Schul- bzw. späteren Nutzungszeit. Das neue Backhaus von um 1822 steht weiterhin leer, der Milchkeller und das Schweinehaus (um 1864 erbaut) waren bereits 1980 nicht mehr vorhanden.

Vom großen Viehhaus, 1953 als Bau noch vollständig vorhanden, besteht heute nur ein stark überformtes ca. westliches Drittel (Foto 2). Die ehemalige Heuscheune (um 1851), der Wagenschauer (um 1865), der Pferdestall (um 1830) sind heute zumeist Wohnhäuser. Ein großer Schafstall nahe der Klosterscheune brannte um 1932 ab, der Maschinenschuppenneubau von 1932 wurde um 1996 abgerissen, die große Feldscheune östlich außerhalb des Pachthofs gelegen, brannte 1993 nieder.

kindermünsterführer

 

Verschiedene Katen des Pachthofs blieben baulich überformt erhalten. Außer diesen Gebäuden, die ehemals zum Pachthof gehörten, sind auch Bilder vom Bahnhofsgelände, dem „Industriegelände“ nördlich vom Bahnhof (ab 1942 Barackenlager der Heinkel-Flugzeugwerke, ab 1949 VEAB-Getreidelager, ab 1952 LPG-Gelände), der ehemaligen Wassermühle und der ehemaligen Ziegelei von Interesse.

Gesucht werden Fotos der verlorengegangenen und der vorhandenen Gebäude, auch solche, die von der ehemaligen Nutzung zeugen.

M.H.


Foto 1: Ehem. Pachthof mit Ruine der sog. Klosterscheune und Pächterwohnhaus (Manfred Sander - Einhusen)
Foto 2: Ehem. Viehhaus am 14. Februar 2021 (Martin Heider - Bad Doberan)

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.