unterseite-3.jpg

Ein Gedenkkreuz für den Mönchsfriedhof


Heiligendamm2

Foto: Klosterverein

Errichtung des Gedenkkreuzes auf dem ehemaligen Mönchsfriedhof - der aktenkundig nach der Klosterauflösung bis um 1795 fast 250 Jahre als Ortsfriedhof Doberans diente - am 6. Juni 2020.

Der Verein der Freunde und Förderer des Klosters teilt auf seiner Homepage mit: Das Gedenkkreuz, das den früheren Mönchsfriedhof kennzeichnete und an die Klostergründung vor 850 Jahren erinnern soll, wird am 6. Juni 2020 um 12.00 Uhr an seinem Bestimmungsort errichtet und geweiht.

Dann wird ein lange geplantes Vorhaben Wirklichkeit, ermöglicht durch öffentliche Förderung und private Spenden. Dafür sei allen herzlich gedankt.

In einer weiteren Nachricht berichtet der Verein der Freunde und Förderer des Klosters Doberan:

Am 22. April 2020 war es soweit. Die Vorbereitungsarbeiten für das Fundament des Gedenkkreuzes haben begonnen.

Das Gedenkkreuz für den Mönchsfriedhof im Kloster Doberan ist in Arbeit. Die ausführende Firma Metallbau Ott GmbH, Bad Doberan, hatte Vertreter des Vorstands des Vereins der Freunde und Förderer des Klosters Doberan e.V., der Auftraggeber ist, zu einem Ortstermin in der Werkhalle der Firma am 15. April 2020 eingeladen. Die Firmenleitung, die Vertreter des Vereins und Mitarbeiter der Firma waren zusammengekommen, um – in gebührendem Abstand zueinander – mitzuerleben, wie zum ersten Mal das Kreuz aufgerichtet wurde, soweit wie die Höhe der Halle es zuließ.

Das Kreuz wird aus Cortenstahl gefertigt, der durch den entstehenden Rost eine ähnlich rötlich-braune Färbung annimmt wie der Backstein des Münsters. Das Kreuz wird errichtet zur Kennzeichnung des ehemaligen Mönchsfriedhofs wie auch zum Gedenken an die Erstgründung des Klosters in Althof 1171, dessen 850. Jubiläum 2021 gefeiert werden wird.


Bad Doberan. 25.04.2020

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.