• Hochaltar Ältester Flügelaltar der Kunstgeschichte
15.09.2018

Förderung für Klostergebäude

Fünf Millionen Euro Förderung für Klostergebäude in Aussicht gestellt

Am Mittwoch, dem 8. August 2018, besuchten die Bundestagsabgeordneten Karin Strenz und Eckhardt Rehberg (beide CDU) zusammen mit Bürgermeister Thorsten Semrau und weiteren Teilnehmern das Klostergelände in Bad Doberan.

Auf Initiative der CDU/CSU-Bundestagsfraktion beschloss der Haushaltsausschuss Ende Juni, den Wiederaufbau des Wirtschaftsgebäudes des Klosters Bad Doberan mit fünf Millionen Euro Bundesmittel zu unterstützen.

„Das Wirtschaftsgebäude ist wesentlicher Bestandteil der ersten Klosteranlage Mecklenburgs und damit Ursprung des christlichen Glaubens in unserem Land. Das Ensemble mit dem Doberaner Münster ist ein kulturelles Aushängeschild und Anziehungspunkt für Touristen aus der ganzen Welt. Eine Unterstützung des Bundes wird helfen, das Ensemble zu vervollständigen und das kulturelle und touristische Potential noch besser auszuschöpfen. Davon profitiert unser
ganzes Land“, so Rehberg im Vorfeld des Gespräches.

Karin Strenz als örtlich zuständige Bundestagsabgeordnete und Eckhardt Rehberg als Vorsitzender der Landesgruppe MecklenburgVorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion wollten sich vor Ort über aktuelle Vorhaben und Pläne informieren.

Neben Bürgermeister Semrau, weiteren Vertretern der Stadtverwaltung, der GSOM, haben Vertreter des Klostervereins und der Kirchengemeinde an dem Gespräch teilgenommen. Möglicherweise ergeben sich auch Fördermöglichkeiten für das Münster und ein weiteres Gebäude in Klosterareal. Darüber mehr in einem späteren Beitrag.