• Hochaltar Ältester Flügelaltar der Kunstgeschichte
01.06.2018

Tagungsband über Ausstattung

Neuer 512seitiger reich bebildeter Band über die Ausstattung des Doberaner Münsters

Tagungsband über Doberaner Ausstattung erschienen

Ein neuer 512seitiger reich bebildeter Band präsentiert nicht nur den aktuellen Stand der Forschung zur Klosterkirche, sondern auch wesentlich neue Erkenntnisse zu Form und Funktion der Ausstattung.

Die Ausstattung des Doberaner Münsters - Kunst im Kontext

Herausgegeben von Gerhard Weilandt und Kaja von Cossart

Edition Mare Balticum, Band 2
Herausgegeben von der Böckler-Mare-Balticum-Stiftung

Uwe Albrecht, Ulrike Nürnberger, Dietmar Popp, Gerhard Weilandt


Erschienen im Michael Imhof Verlag, 36100 Petersberg

ISBN: 978-3-7319-0176-1

23 x 29 cm, 512 Seiten, 306 Farb- und 80 S/W- Abbildungen, Hardcover


Preis: 49,95 €


Das Doberaner Münster bietet als einzige hochmittelalterliche Klosterkirche Europas die Möglichkeit, eine komplexe Kirchenausstattung in ihrer Gesamtheit zu erfahren, eingefügt in eine Architektur von kathedralem Anspruch, ausgeführt auf höchstem künstlerischen Niveau und mit sehr origineller Ikonographie. Der Mönchschor verfügt bis heute über seine wichtigsten Funktionselemente, ebenso der Konversenchor mit doppelseitigem Kreuzaltar, Triumphkreuz und Chorgestühl. Zahlreiche Nebenretabel des 14. Jahrhunderts sind ebenso erhalten wie Teile einer astronomischen Uhr. Ein wichtiger Grund für die Erhaltung dieses einzigartigen Ausstattungsensembles liegt in der Nutzung der Kirche als Grablege der Herzöge von Mecklenburg. Das führte zur Errichtung zahlreicher repräsentativer Grabdenkmäler des Mittelalters und der frühen Neuzeit. In der Kirche des Zisterzienserklosters Doberan verbindet sich beispielhaft die religiös-monastische Kultur der Reformorden mit fürstlicher Repräsentation im hochmittelalterlichen Europa. Der Band präsentiert nicht nur den aktuellen Stand der Forschung zur Klosterkirche, sondern auch wesentlich neue Erkenntnisse zu Form und Funktion der Ausstattung.

Eine erste Rückmeldung: "Es ist ein opulentes und sehr ansprechend gestaltetes Buch geworden! Ich wünsche dem Buch viele interessierte Leser und eine breite Resonanz - nicht nur in der Fachwelt!"

Der Tagungsband ist ab sofort an der Münsterkasse und im Buchhandel erhältlich.

 
Gedruckt mit Unterstützung folgender Institutionen:
Böckler-Mare-Balticum-Stiftung
Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Münsterverwaltung der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Bad Doberan

Offizielle Buchvorstellungen soll es in Schwerin und in Bad Doberan geben. Die Termine werden auf der Münsterhomepage www.muenster-doberan.de unter der Rubrik "Aktuelles" bekanntgegeben.



Themenkomplexe, Beiträge und Autoren im Band

Folgende 31 Beiträge sind Inhalt des Tagungsbandes über das Doberaner Münster.  

ZISTERZIENSISCHE KONTEXTE
Peter Kurmann: Doberan – Die perfekte „Zisterzienserkathedrale“
Jens Rüffer: Das Doberaner Münster im Spiegel zisterziensischer Spiritualität
Ernst Badstübner: Die mögliche Bedeutung der Typologie für die bildkünstlerische Ausstattung von Zisterzienserkirchen – Doberan und Neuzelle
Esther P. Wipfler: Das Bild der Eucharistischen Mühle als Beispiel monastischer Apologetik – Die Doberaner Darstellung um 1415 und ihre Nachfolge

 
ÜBERGREIFENDE BILDKONZEPTE
Gerhard Weilandt: Plan oder Zufall? – Gab es ein Gesamtkonzept für die mittelalterliche Ausstattung im Münster zu Doberan?
Kaja von Cossart: Die Ausstattung des Doberaner Münsters und die Lübecker Werkstätten um 1300
Stephan Kemperdick: Die Nebenaltarretabel des Doberaner Münsters
Uwe Gast: Die Glasmalereien des Doberaner Münsters – Zu Geschichte, Rekonstruktion und Datierung des hochgotischen Scheibenbestandes


MEMORIA UND TRADITION
Stefan Thiele: Die mittelalterliche Ausstattung des Doberaner Münsters und ihre Restaurierung im Spiegel der archivalischen Überlieferung
Mateusz Marszalkowski: Doberaner Handschriften in der Bibliothek des Priesterseminars in Pelplin
Christine Magin: Die Mosaik-Grabplatten aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts für die Fürsten von Mecklenburg im Chor des Doberaner Münsters – Eine Bestandsaufnahme
Dirk Schumann: Das Doberaner Oktogon – Grabmal zwischen dynastischem Anspruch und Heiliggrabzitat
Carsten Neumann: Die nachreformatorische Ausstattung des Doberaner Münsters aus der Zeit Herzog Ulrichs zu Mecklenburg
Kilian Heck: Mit letzter Pracht – Das Grabmonument für Herzog Adolf Friedrich I. und seine Gemahlin Anna Maria von Ostfriesland
Detlef Witt: Das Grabmal des Geheimen Rates und Hofmeisters Samuel Behr von Franz Julius Döteber und Daniel Werner im Doberaner Münster
Martin Heider: Frühneuzeitliche Beschreibungen des Doberaner Münsters – Zur Herkunft mehrerer Peter Eddelin zugeschriebener Schriften des späten 17. und frühen 18. Jahrhunderts und ihrem Verhältnis zueinander

 

FALLSTUDIEN UND EXEMPLARISCHE BEFUNDE

Die Ausstattung bis 1350

Ursula Mende: Der Türzieher aus dem Vorgängerbau des Doberaner Münsters – Ein Beitrag zum Bronzeguss des 13. Jahrhunderts in Niedersachsen
Claus Peter: Die mittelalterlichen Glocken des Doberaner Münsters
Boris Frohberg: Restauratorische Befunde zur mittelalterlichen Raumfassung – Das Südquerhaus des Doberaner Münsters
Juliane von Fircks: Makroarchitektur und Mikroarchitektur – Aspekte von Formfindung und Funktion am Doberaner Hochaltarretabel
Jochen Sander, Alexandra König und Katharina Grießhaber: Unterzeichnung und Bildgenese der Malereien der mittelalterlichen Retabel im Doberaner Münster
Ebbe Nyborg: Das Grab der Königin Margarete Sambiria im Doberaner Münster
Vera Henkelmann: Genese und Funktion des Doberaner Marienleuchters – Traditionsbewahrung und Multifunktionalität

 
Die spätmittelalterliche Ausstattung


Ulrike Nürnberger
: Die Gemälde des Kreuzaltarretabels des Doberaner Münsters
Peter Knüvener: Überlegungen zu Werkstatt und Datierung des Doberaner Sakramentshauses
Justin E.A. Kroesen: Der Doberaner Sakramentsturm und die Sakramentsnischen und -häuschen im südlichen Ostseeraum
Anja Seliger: Doberan als Anspruchsniveau – Die regionale Rezeption der Klosterausstattung
Julia Trinkert: Die astronomische Großuhr in Doberan – Zum Bildprogramm des Uhrenblattes
Anja Rasche: Altarausstattung der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts im Doberaner Münster

ANHANG

Tilo Schöfbeck: Aktuelle dendrochronologische Untersuchungen zur Ausstattung des Doberaner Münsters
Hg. v. Gerhard Weilandt: Peter Eddelin, Was denckwürdiges zu Dobran, 1664