• Hochaltar Ältester Flügelaltar der Kunstgeschichte
25.03.2018

25. März – Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür "Münster ganz nah" im Münster, Kloster und Dorfkirchen

Angebote im Doberaner Münster

Auch in diesem Jahr gibt es die Gelegenheit, das Münster einmal anders zu erleben. Am Sonntag, dem 25. März 2018 sind von 11 bis 17 Uhr Bereiche und Räume des Münsters offen, die sonst nicht zugänglich sind.

Zu sehen und zu erleben sind z. B. die Loggia und Gruft des Herzogs Adolf Friedrich aus dem 17. Jahrhundert (Bild 1), die Bibliothek (Bild 3) sowie der Dachbereich mit Deckengewölbe, Seilwinde und Dachstuhl.


Führungen im Münster: Stündlich von 11 bis 16 Uhr werden im Münster verschiedene Führungen und Sonderführungen angeboten.

Führungen für Kinder: 11 und 14 Uhr (Bild 2)


Besondere thematische Angebote:

12:00 und 14:00 Münsterführung mit Herrn Koth: "800 Jahre Rostock und deren Rolle für das Kloster Doberan"

12:30: Vortrag Herr Dr. Gerhard Schmager: Klimawandel und Erhalt des kulturellen Erbes - Prima Klima im Münster
(zu diesem Thema siehe die beiden letzten Beiträge der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft im Newsletter)


Der Eintritt ist frei, Spende erbeten. Der Münsterbauverein e.V. Bad Doberan, der maßgeblich diesen Tag vorbereitet, sammelt im Münster für die Restaurierung der Tauffünte aus dem 13. Jahrhundert.

Führungen zum ermäßigten Preis: Erwachsene 2 €, Kinder 1€


Weitere Angebote am 25. März in der Klosteranlage

Zu "Münster ganz nah" werden mehrere Führungen in der Backhausmühle sowie die Besichtigung des Beinhauses mit Kurzführungen angeboten.

Führungen in der Backhausmühle im Wirtschaftsgebäude südlich vom Münster:
12:00, 13:00, 14:00 durch die Mühlengruppe des Klostervereins.
Führung gegen eine Spende für das Dach.
Eine Besichtigung ohne Führung ist nicht möglich!

Am 11. September 2016 wurde die Backhaus- bzw. Klostermühle neu eröffnet. Nachdem im Jahr 2015 die Stadt Bad Doberan im Rahmen einer Bundesförderung aus dem Energie- und Klimafonds das Wasserrad und einen Stromgenerator im Gebäude installieren ließ, wurde im Jahr 2016 der Einbau einer Schrotmühle von der LEADER-Aktionsgruppe als geeignetes Projekt zur Mitgestaltung der Region durch die Akteure vor Ort ausgewählt.

 
Beinhaus nördlich vom Münster:
Von 11 bis 15 Uhr finden Besichtigungen mit Kurzführungen durch Mitglieder des Münsterbauvereins und Münsterführer statt.


Das Beinhaus: Aus der Mitte des 13. Jahrhunderts stammt der achtseitige schlanke Backsteinbau an der Nord-Ost-Seite der später errichteten gotischen Kirche. Dieser auch Michaelskapelle genannte Karner diente mit seinem Kellergewölbe zur Aufbewahrung der Gebeine verstorbener Brüder, die bei Neubelegung ihrer Gräber hier die letzte Ruhestätte fanden.
Im norddeutschen Raum ist dieser Bau, neben dem in Hardehausen bei Paderborn, das einzige Bauwerk seiner Art. Rundstäbe und das Mauerwerk, im Wechsel aus glasierten und unglasierten Ziegeln errichtet, weisen auf die spätromanisch-frühgotische Entstehungszeit.
Die letzte umfassende Restaurierung erfolgte in den Jahren 2001 bis 2008. Nachdem die Wandmalereien bereits gesichert wurden, erfolgte im Jahr 2010 deren Restaurierung. Das Beinhaus ist so ein Denkmal von nationaler Bedeutung.



Mehrere Kirchen der Kirchenregion am 25.3. geöffnet

Im Rahmen des Tages der Offenen Tür "Münster ganz nah" nahmen im vergangenen Jahr erstmals zwei weitere Sakralbauten teil, die Kirche in Retschow und die Klosterkapelle in Althof. Wir freuen uns in diesem Jahr über die Öffnung weiterer Kirchen, zum Teil sind dies Kirchen der ehemaligen Klosterpfarren. Zusätzlich ist die Heimatstube in Parkentin dabei.


Folgende Gebäude sind in der Doberaner Kirchenregion von 11 bis 15 Uhr geöffnet:

- Kapelle Althof
- Ev. Waldkapelle Heiligendamm
- Kirche Rethwisch (Foto 4)
- Kirche Retschow
- Kirche Parkentin (Foto 5)
- Heimatstube Parkentin
- Kirche Steffenshagen (Foto 6)

Eintritt frei, Spenden für die jeweiligen Projekte vor Ort erbeten.

Es sind an diesem Tag dankenswerterweise wieder viele freiwillige Helfer im Einsatz, u.a. aus den Kirchenbauvereinen und den Kirchengemeinden.

Herzlich willkommen!


Infos "Münster ganz nah": www.muenster-doberan.de
T.: 038203-62716, Klosterstraße 2, 18209 Bad Doberan


Foto 1: www.dorfkirche-rethwisch.de
Fotos 2-4: Martin Poley - Wismar