• Hochaltar Ältester Flügelaltar der Kunstgeschichte

Meine Stimme für das Doberaner Münster

Unterstützung für den Welterbeantrag

Sehr geehrte Mitglieder des Landtags, sehr geehrter Herr Minister Brodkorb,
das Bad Doberaner Münster soll Welterbe der Unesco werden. Das Bauwerk ist von außergewöhnlicher historischer Bedeutung – und eines der bekanntesten Wahrzeichen der Region. Die Schätze im Münster suchen weltweit ihresgleichen. Deshalb bin ich für die Aufnahme des Doberaner Münsters in die Unesco-Welterbe-Liste.

Meine Stimme*

Informationen zum Antragsverfahren

Bereits nach der ICOMOS-Tagung in Rostock im Jahr 1984 wurde das Doberaner Münster auf die Vorschlagsliste der DDR für die Welterbeliste gestellt. Diese Liste wurde jedoch von den staatlichen Organen in der DDR aus politischen Gründen selbst zurückgezogen. Die Stadt Bad Doberan verfolgt nun seit 2005 zusammen mit der Münsterverwaltung der Evangelisch- Lutherischen Kirchgemeinde und dem Verein der Freunde und Förderer des Klosters Doberan e.V. das Ziel, die ehemalige Zisterzienserklosteranlage mit ihrer berühmten Klosterkirche als Welterbe anerkennen zu lassen.

Für die Bundesrepublik Deutschland wird momentan eine neue Vorschlagsliste für das UNESCO-Welterbe erarbeitet. Dazu kann jedes Bundesland bis zum 01.08.2012 bei der Kultusministerkonferenz zwei Vorschläge einreichen. Für das Doberaner Münster ergibt sich mit der Öffnung der deutschen Vorschlagsliste die einmalige Chance über das anstehende Auswahlverfahren auf die neue Vorschlagsliste der Bundesrepublik Deutschland zu kommen.

Doch die Entwicklung schien bislang sehr verworren und überaus politisch motiviert schien. Die Gefahr bestand, dass das Vorhaben bereits auf Landesebene scheitert, obwohl namhafte Experten dem Münster Welterbequalitäten bescheinigen. Eine unerwartet schnelle und positive Entwicklung konnte auch durch die Stimmzettel-Aktion der Münsterverwaltung, der Stadt und der Ostsee-Zeitung erreicht werden. Das hat Aufmerksamkeit bis in Landespolitik gebracht. Nun befasst sich die Landespolitik ernsthaft mit den Inhalten und der einigartigen Stellung der Doberaner Innenausstattung. Es gibt in der gesamten Kunstgeschichte nichts vergleichbar gut Erhaltenes aus der Stilepoche der Hochgotik.

Jede weitere Stimme zählt. Stimmen Sie hier für das Doberaner Münster.