• Hochaltar Ältester Flügelaltar der Kunstgeschichte
14.04.2017

Passionsmusik im Münster

Musik zur Sterbestunde Jesu am Karfreitag um 15 Uhr im Doberaner Münster

Am Karfreitag 14. April 2017 um 15 Uhr im Doberaner Münster. Es erklingen Werke von Vulpius,
de Victoria, Scheidt und der Gregorianik.


Pogramminhalt:
Improperien
Melchior Vulpius: Matthäuspassion
Tomas Luis de Victoria: Popule meus
Samuel Scheidt: Psalmus "Da Jesus am Kreuze stund"


Die Improperien (Heilandsklagen) sind Gesänge in der Liturgie der römisch-katholischen und orthodoxen Kirche. Sie gehören seit dem frühen Mittelalter zur Feier vom Leiden und Sterben Christi am Karfreitag. Ebenso können sie in evangelisch lutherischen Andachten zur Sterbestunde Jesu Christi gesungen werden. Es erklingt sowohl eine gregorianische Fassung, als auch eine Vertonung von Tomas Luis de Victoria.

Die Matthäuspassion des Weimarer Kantors Melchior Vulpius erschien 1613, etwa 100 Jahre nachdem Luther seine 95 Thesen an die Tür der Wittenberger Schloßkirche schlug. Kennzeichend für die Vertonung durch Vulpius ist ihre bewusste Schlichtheit. So ist sie für Chor a capella geschrieben - ohne Arien und Choräle oder den Gebrauch von Instrumenten.

Vulpius schrieb diese Passion für den Gebrauch im Gottesdienst. Die Rezitative haben ihren Ursprung in
altprotestantischen, auf Luther zurückgehende Altarweisen. Man könnte sozusagen von reformatorischer Gregorianik sprechen. Die Matthäuspassion von Vulpius war bis etwa 1800 im Mitteldeutschen,Norddeutschen und skandinavischen Raum sehr verbreitet, davon zeugen Abschriften in finnischer und schwedischer Sprache. Über 200 Jahre war sie die beliebteste Passionsvertonung im lutherischen Raum.

Die Choralpartita "Da Jesus am Kreuze stund" von Samuel Scheidt erschien erstmals 1624. Scheidt war damals Kapellmeister am Hof zu Halle. In 6 Variationen wird das Passionslied, welches die 7 Worte Jesu Christi am Kreuz beinhaltet auf unterschiedliche Art erklingen.

Es musiziert die Kantorei der Doberaner Münstergemeinde und der ökumenische Chor Satow.
Wir laden Sie ganz herzlich dazu ein, der Eintritt ist frei. Am Ausgang erbitten wir eine Kollekte. Bitte denken Sie zu dieser Jahreszeit an entsprechend warme Kleidung im Münster.

Foto: Lettner-Kreuzaltar (um 1360/70) - Kreuztragung Christi