• Hochaltar Ältester Flügelaltar der Kunstgeschichte
18.10.2004

Gewölbe-, Turm- und Glockenführungen im Münster

In der Herbst- und Wintersaison finden im Bad Doberaner Münster mehrfach wöchentlich Glocken-, Turm- und Deckengewölbeführungen statt. Der Aufstieg erfolgt in zwei Etappen über eine Backstein-Wendeltreppe zu 70 und 50 Stufen hinauf in den Dachbereich. Dort kann das mittelalterliche Deckengewölbe, die alte Glocke und eine funktionstüchtige Seilwinde aus der Bauzeit der Klosterkirche besichtigt werden.

Oben wird man mit wunderschöner Aussicht auf das Klostergelände, die Stadt Bad Doberan und dem Blick zur Ostsee belohnt. Bereits Felix Mendelssohn Bartholdy lobte nach seinem Besuch des Münsterturmes, in seinem Brief vom Juli 1824, die "sehr schöne Aussicht auf's Meer hin".

Mendelssohn Bartholdy bezeichnet das Münster in seinen Berichten als "außerordentlich schönes Gebäude" und "einfach und grandios".

Das Münster kann als bedeutendestes mittelalterliches Bauwerk in Mecklenburg-Vorpommern am besten mit einer der täglichen Führungen oder einer der folgenden Sonderführungen besichtigt werden:

Sonntag 24.10. 11.30 Uhr Das Leben der Zisterziensermönche

Sonntag 24.10. 14.30 Uhr Turm-, Glocken- u. Gewölbeführung

Dienstag 26.10. 13.00 Uhr Auf Spurensuche in der Klosteranlage

Dienstag 26.10. 15.30 Uhr Turm-, Glocken- u. Gewölbeführung

Donnerstag 28.10. 15.30 Turm-, Glocken- u. Gewölbeführung

Informationen unter Tel. 038203-62716 oder unter www.doberanermeunster.de

Täglich geöffnet: Montag bis Samstag 10-17 Uhr, Sonn- u. Feiertag 11.30-17 Uhr.

Täglich Münsterführungen (ab 5 Personen):

werktags 11 u. 15 Uhr, Sonn- und Feiertags 15 Uhr