• Hochaltar Ältester Flügelaltar der Kunstgeschichte
30.12.2008

Münster auch im Herbst und Winter täglich geöffnet

In den letzten Jahren ist das Interesse an Besichtigungs- und Führungsangeboten im Doberaner Münster in Herbst und Winter deutlich gestiegen. Die Backsteinbasilika mit ihrer reichen mittelalterlichen Ausstattung von internationalem Rang ist daher ganzjährig täglich, außer an Heiligabend und Karfreitag, zur Besichtigung geöffnet. Von November bis Februar gelten folgende Besichtigungszeiten: wochentags 10 bis 16 Uhr, Sonn- und Feiertags 11 bis 16 Uhr.

Von Oktober bis April finden täglich eine öffentliche Münsterführung um 11 Uhr (ab 5 Personen) und eine Gewölbe, Turm- und Glockenführung um 13 Uhr (ab 2 Personen) statt. Diese Sonderführung führt zum mittelalterlichen Deckengewölbe, Dachstuhl und Seilwinde sowie zur mittelalterlichen Glocke aus dem Jahr 1301 und zur neuzeitlichen Glocke von 1960. Der Aufstieg erfolgt über gut begehbare Wendeltreppen zunächst über 70 Stufen zum Dachbereich des südlichen Seitenschiffs und über weitere 50 Stufen zum Deckengewölbe des Langhauses in knapp 30 Meter Höhe. Eine neue sichere Treppe führt dann hinauf zu den Glocken, wo der Aufstieg mit einem schönen Rundblick auf Klostergelände, Stadt und Umland, bei guter Sicht auch mit dem Blick zur Ostsee belohnt wird.

Ausführliche Informationen zu Gottesdiensten, Führungen, Konzerten im Münster und Neuigkeiten zu den Bau- und Restaurierungsarbeiten sind im Internet unter www.muenster-doberan.de zu finden. Dort können auch Konzertkarten online vorbestellt werden.



Münsterverwaltung der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde